Deutsche Ido-Gesellschaft / JHV2012

Jahreshauptversammlung 2012

Am 29.7.2012 fand in Dessau die Jahreshauptversammlung der Deutschen Ido-Gesellschaft statt. Die Einladung und die vorgeschlagene Tagesordnung war den Mitgliedern satzungsgemäß mit dem Ido-Saluto 2/2012 zugegangen. Die Beschlussfähigkeit der Versammlung konnte somit festgestellt werden. Anwesend waren 12 Mitglieder.

Zu Beginn der Versammlung gedachten die anwesenden Mitglieder und Gäste dem am 1. März dieses Jahres verstorbenen langjährigen Mitglied der Deutschen Ido-Gesellschaft, Manfred Magin. Der Vorsitzende der Deutschen Ido-Gesellschaft, Dr. Detlef Groth, verlas anschließend den Bericht des Vorstandes. Dabei wurde insbesondere die Arbeit des Vorstandes und auch von aktiven Mitgliedern der Deutschen Ido-Gesellschaft hervorgehoben. Erfolgreiche Höhepunkte des vergangen Jahres waren die Teilnahme an der Expolingua in Berlin, der Umzug des Ido-Archives von Waldkappel nach Berlin sowie die Organisation und Durchführung des internationalen Ido-Treffens in Dessau. Als ein sehr erfreuliches Ergebnis von verstärkten Bemühungen des Vorstandes um neue Mitglieder, konnte des weiteren eine um 1/3 gestiegene Mitgliederzahl, gegenwärtig 32, festgestellt werden.

Im Anschluss legte Dieter Schmidtchen den Kassenbericht des Vorstandes vor. Infolge von erfolgreichen Einwerbungen von Geldern aus dem Rhönisch-Fonds erhöhte sich das Barvermögen der Deutschen Ido-Gesellschaft im letzten Berichtsjahr um ca. 1.800 Euro auf gegenwärtig ca. 17.300 Euro. Günter Schlemminger legte die Ergebnisse der mit Frank Kasper durchgeführten Kassenprüfung vor. Es konnte darin die Korrektheit des Kassenberichtes festgestellt werden. Nach der Diskussion des Rechenschaftsberichts und des Kassenberichts wurde der Vorstand satzungsgemäß entlastet.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden die Einführung einer Familienmitgliedschaft zum Beitragssatz von 5 Euro / Jahr für im gleichen Haushalt lebende Familienmitglieder und die Beibehaltung des gegenwärtigen Beitragssatzes von 15 Euro / Jahr für Normalmitglieder beschlossen. Der Antrag von Hans-Georg Winkler zu einer Ehrenmitgliedschaft für Günter Schlemminger, dem langjährigen Chefredakteur des Ido-Saluto, wurde von Günter Schlemminger wegen des Team-Charakters der Arbeit am Ido-Saluto zurückgewiesen. Der Antrag von Alfred Neussner für die Beantragung eines Ido-Namensschutzes für ein ein Industriegerät beim Deutschen Patentamt wurde von der Jahreshauptversammlung nach gründlicher Diskussion abgelehnt.

Der voraussichtliche Termin und Ort für die nächste Jahreshauptversammlung wurde auf den 15.6.2013 in der Region Kassel festgelegt.

Dr. Detlef Groth
Präsident der Deutschen Ido-Gesellschaft e.V.