Deutsche Ido-Gesellschaft / JHV2014

Kara samideani,

im Zusammenhang mit der Jahreshauptversammlung fand vom 29. bis zum 31. August ein Treffen der Mitglieder der Deutschen Ido-Gesellschaft in Caputh bei Potsdam statt. Am 29.9. wurde in einer Führung durch das Zentrum von Potsdam der Bogen preußischer Geschichte von der Krönung Friedrichs I. bis zu Friedrich dem IV. und seinem Versöhnungsbau der Peter und Paul Kirche anhand historischer Baudenkmäler und des Parks Sanssouci lebendig.

Am Samstag fand nach einer interessanten Führung durch das Albert-Einstein-Haus und einem Rundgang durch Schlosspark und Dorf Caputh im Müllerhof die Jahreshauptversammlung statt. Nach dem Vorstands- und dem Kassenbericht wurde der alte Vorstand von seinen Aufgaben entlastet und ein neuer gewählt. In ihren alten Aufgaben verblieben: Dr. Detlef Groth als Präsident, Eberhard Scholz als Sekretär und Dieter Schmidtchen als Kassierer. Da Thomas Schmidt aus beruflichen und persönlichen Gründen nicht mehr als Vizepräsident zur Verfugung stand, wurde Rudolf Gensch als neuer Vizepräsident gewählt. In eingehender konstruktiver und freundschaftlicher Diskussion wurden weitere Themen erörtert um die Arbeit für unsere gemeinsame Sprache Ido voranzubringen. Es wurde unter anderem beschlossen den Mitglieds-Beitrag weiterhin bei 15 Euro / Jahr zu belassen.

Am Sonntag nahmen einige Teilnehmer an einer Bootstour durch die Havelländische Seen- und Flusslandschaft teil. Ein gemütliches nachmittägliches Mittagessen im romantischen Fährhaus an der Fähre Caputh beschloß unser schönes gemeinsames Wochenende.

Im nächsten Ido-Saluto! wird ausführlich über die Jahreshauptversammlung und das dazugehörige kulturelle Programm berichtet werden.

Kun kordiala saluti,
Dr. Detlef Groth
Präsident der Deutschen Ido-Gesellschaft e.V.